Aufeinander zugehen und sich kennenlernen

AMGWährend der Projekttage am Albertus-Magnus-Gymnasium hatte sich eine Schülergruppe  mit dem Thema  „Flüchtlinge in Ettlingen“ befasst. Mit Unterstützung des Arbeitskreises Asyl Ettlingen wurde der Kontakt zu einer Vorbereitungsklasse für jugendliche Flüchtlinge an der Albert-Einstein-Schule hergestellt. Das aufeinander Zugehen und Kennenlernen verlief sehr entspannt und locker, denn alle waren am bisherigen Lebenslauf und an den Erfahrungen der anderen interessiert. Sprachprobleme gab es keine. Die jugendlichen Ausländer konnten sich gut in Deutsch verständigen. Äußerst spannend war es, die Muttersprachen der Gäste kennenzulernen. Verschiedene Begriffe wurden u.a. in „Sonnike“, „Mandinka“, „Arabisch“ oder „Tigerna“ geübt und abgefragt, was zu aller Erheiterung nicht immer klappte. Eine gemeinsame Mahlzeit, Spiele und ein „Quiz global“ rundete die Begegnung ab. Für das kommende Schuljahr besteht der Wunsch, die Kontakte zwischen den beiden Schulen weiter zu pflegen und auszubauen.

5 Jahren ago